Negative Bewertungen bei Google löschen

Immer wieder kommen Kunden auf mich zu und fragen mich, wie Sie denn negative Bewertungen bei Google löschen können. Google ist eine der größten, bekanntesten und seriösesten Plattformen um bewertet zu werden. Häufig kommt es jedoch vor, dass dort irgendjemand aus diversen Gründen eine schlechte Bewertung abgibt.

Die häufigsten Gründe dafür sind meistens einfach Missverständnisse. Grundsätzlich ist der typische Deutsche aber auch sehr kritisch. Ein kleiner Fehler und zack, steht eine negative Bewertung im Web. Ab und an kommt es auch mal vor, dass der Wettbewerb eine negative Bewertung abgibt. In den meisten Fällen geschieht dies sogar anonym. Ist nicht die ganz feine Art aber es kommt vor.

Aber was tun um negative Bewertungen zu löschen?

young crazy businessman confused expression

“Es gibt Leute, die nur aus dem Grund in jeder Suppe ein Haar finden, weil sie davor sitzen und so lange den Kopf schütteln, bis eines hineinfällt.“

Friedrich Hebbel

Schritt 1: Mit dem User in Kontakt treten

Ein Text mit dem man auf eine negative Rezension reagieren könnte in etwa so aussehen:

„Hallo Herr Müller, es tut uns sehr leid, dass Sie mit unserem Service nicht zufrieden waren. Wir haben den Fehler gefunden und Ihn auch behoben. Vielen Dank, dass Sie uns darauf aufmerksam gemacht haben. Als Wiedergutmachung, erhalten Sie von uns ein kostenloses Essen im Wert von XY. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie die negative Bewertung löschen und uns demnächst im Laden besuchen. Unter folgendem Link, können Sie im Menüpunkt „Rezensionen“ Ihre Bewertung löschen: https://www.google.de/maps/contrib/“

Schritt 2: Negative Bewertung melden

Grundsätzlich unterliegt eine Rezension der allgemeinen Meinungsfreiheit und es ist schwer diese zu löschen, denn es gibt ja auch negative Rezensionen, die rechtens sind. Die Plattform wäre nicht mehr glaubwürdig, wenn jeder seine negativen Bewertungen einfach löschen könnte.

Bei diesem Schritt stehen die Chancen nur gut, wenn hier etwa Beleidigungen im Spiel sind. Meistens erhält man nur Emails mit rechtlichen Hinweisen von Google zurück. Dennoch sollte man die negative Bewertung immer melden.

Bildschirmfoto 2018-04-14 um 19.40.24
young crazy businessman thinking

Schritt 3: Einen Anwalt beauftragen

Werden im Web rufschädigende oder schlichtweg falsche Tatsachen verbreitet, sollte man zeitnah einen Anwalt aufsuchen. Es gibt gewisse Fristen, die einzuhalten sind um ein gerichtliches Eilverfahren einzuleiten. Tut man dies nicht rechtzeitig, verliert man ein großes Druckmittel.

Tatsächlich ist dies der einzige Weg um eine solche Bewertung zu löschen, da es grundsätzlich schwierig ist ohne Anwalt mit Google in Korrespondenz zu treten.

Abschließend, möchte ich noch sagen, dass negative Bewertungen nicht immer so schlecht sein müssen. Grundsätzlich liebt Google Bewegung in egal welcher Form. Werden regelmäßige Bewertungen auf deinem MyBusiness Eintrag abgegeben dann ist das fürs Ranking grundsätzlich förderlich. Egal ob die Bewertung gut oder weniger gut ist. Wenn mal eine negative Bewertung zwischen vielen Positiven steht, sieht dies manchmal sogar etwas authentischer aus. Wer ist schon perfekt? Es gibt nämlich diverse Plattformen, auf denen man sich positive Bewertungen einfach kaufen kann. Ich rate allerdings davon ab, da Google dies erkennen kann und wer sich auskennt sieht auch, dass die Bewertungen nicht echt sind.